TU Berlin

StudierendensekretariatBewerbung höheres Fachsemester

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Bewerbung für ein höheres Fachsemester

Studieninteressierte mit deutschen Bildungsnachweisen

 

Studieninteressierte, die an einer Hochschule / Fachhochschule aufgrund beruflicher Qualifizierung zugelassen sind oder waren, informieren sich über den Wechsel der Hochschule bitte hier.

Hochschulwechsel - Was ist das?

Ein Hochschulwechsel liegt vor, wenn Sie bereits an einer Hochschule / Fachhochschule in Deutschland, der EU, Island, Liechtenstein oder Norwegen im identischen Studiengang immatrikuliert sind oder waren, für den Sie sich nun bei der TU Berlin bewerben möchten.

Es handelt sich um einen identischen Studiengang, wenn die Bezeichnung des Studienganges, das Abschlussziel und die Regelstudienzeit völlig übereinstimmen. Beispiel: Bachelor of Arts à Bachelor of Science = nicht identisch!

Bei einem Hochschulwechsel ist die Bewerbung ausschließlich für das Fachsemester möglich, welches dem letzten Fachsemester im bisherigen Studiengang folgt. Die bereits erbrachten Fachsemester werden fortgezählt, eine Rückstufung ist ausgeschlossen.

Das Folgesemester muss innerhalb der für den jeweiligen Studiengang der TU Berlin gültigen Regelstudienzeit liegen.

Falls es freie Plätze geben sollte, müssen Sie nachweisen, dass Sie bereits alle Leistungen im Umfang der bereits absolvierten Semester erworben haben. Dazu müssen Sie sich vom zuständigen Prüfungsausschuss der TU Berlin für das Folgesemester leistungsmäßig einstufen lassen (= Fachsemestereinstufung).

Hochschulwechsel - Ausnahmen

Ausnahme: Wenn Sie "Kultur und Technik" an der BTU Cottbus studieren, werden Sie als Quereinsteiger bzw. Quereinsteigerin eingestuft.

Sind oder waren Sie in einem Studiengang immatrikuliert, der mit dem beantragtenStudiengang an der TU Berlin VERWANDT ist, können Sie sich trotzdem als „Hochschulwechslerin /Hochschulwechsler“bewerben. In diesem Fall müssen Sie jedoch bis zum Ende der Bewerbungsfrist nachweisen, dass die Studiengänge tatsächlich verwandt sind und es sich um einen Hochschulwechsel handelt (= Gleichwertigkeitsfeststellung durch den Prüfungsausschuss der TU Berlin mit dem Antrag auf Überprüfung Teil A).

Bewerbung für ein zulassungsbeschränktes Fachsemester (mit NC) bei Hochschulwechsel

Besondere einzureichende Unterlagen:

Wenn Sie im identischen Studiengang immatrikuliert sind oder waren reichen Sie bitte folgende Unterlagen ein (Es gilt der Eingang an der TU Berlin. Der Portstempel gilt nicht zur Wahrung der Frist.):

  1. Ausdruck des Registrierungsbogens - Registrieren Sie sich im Registrierungsportal 1 und drucken den Registrierungsbogen aus. (Da aufgrund einer Systemumstellung das Registrierungsportal erst im Laufe des Dezember freigeschaltet wird, kann dieser Schritt ausgelassen werden, wenn Sie sich bereits im Dezember bewerben)
  2. Antrag auf Zulassung zum höheren Fachsemester
  3. Studienbescheinigung der Hochschule, an der zuletzt die Immatrikulation im identischen Studiengang bestand im Original oder in amtlich beglaubigter Kopie.

    • mindestens mit folgenden Angaben: Bezeichnung des Studienganges, des Abschlussziels, der Anzahl der Fachsemester und Hochschulsemester
    • zusätzlich Nachweis über die Regelstudienzeit Ihres bisherigen identischen Studienganges 

  4. Sofern Ihr Studiengang nicht identisch bezeichnet war und der Prüfungsausschuss der TU Berlin die Gleichwertigkeit auf Ihren Antrag hin festgestellt hat:

 

Sind Studienplätze vorhanden, werden Sie etwa Mitte März eines Jahres für ein Sommersemester bzw. Mitte September eines Jahres für ein Wintersemester vom Servicebereich Bachelor der TU Berlin schriftlich aufgefordert, sich bis zu einer bestimmten Frist vom zuständigen Prüfungsausschuss der
TU Berlin leistungsmäßig einstufen zu lassen (= Fachsemestereinstufung). Können Sie nachweisen, dass Sie tatsächlich alle Studien- und Prüfungsleistungen im Umfang der bereits absolvierten Semester im bisherigen identischen bzw. verwandten Studiengang erworben haben und leistungsmäßig in das Folgesemester eingestuft werden, ist eine Zulassung möglich. Bei einer Einstufung in ein niedrigeres Fachsemester ist eine Zulassung ausgeschlossen, da die Leistungen dann nicht dem beantragten Fachsemester entsprechen. Außerdem muss das Fachsemester, für das Sie eingestuft werden, innerhalb der für den jeweiligen Studiengang der TU Berlin gültigen Regelstudienzeit liegen.

Die Fachsemestereinstufung beantragen Sie beim zuständigen Prüfungsausschuss der TU Berlin mit den Anträgen auf Überprüfung (Teil A) und (Teil B) und einem Nachweis über alle Ihre bisher erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen.

Haben Sie während Ihres gesamten bisherigen Studiums eine Prüfung endgültig nicht bestanden, muss der zuständige Prüfungsausschuss im Antrag auf Überprüfung bisher erbachter Leistungen (Teil A) zusätzlich die Feststellung treffen, dass die endgültig nicht bestandene Prüfung kein Hinderungsgrund für die Aufnahme des Studiums im beantragten Studiengang ist.

Den entschiedenen Antrag auf Überprüfung bisher erbachter Leistungen (Teil A) reichen Sie bis zu der in der schriftlichen Aufforderung genannten Frist direkt beim Servicebereich Bachelor der TU Berlin ein.

Der Antrag auf Überprüfung bisher erbachter Leistungen  (Teil B) verbleibt zusammen mit dem Nachweis über alle Ihre bisher erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen beim zuständigen Prüfungsausschuss der TU Berlin.

Wenn alle vorgenannten Bedingungen erfüllt werden, erhalten Sie von der TU Berlin einen Zulassungsbescheid und weitere Hinweise zur Immatrikulation.

Quereinstieg - Was ist das?

Ein Quereinstieg liegt vor, wenn Sie bereits an einer Hochschule in einem anderen Studiengang immatrikuliert sind oder waren und sich unter Anrechnung Ihrer bisher erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen für ein höheres Fachsemester in einem bisher nicht studierten Studiengang bewerben möchten.

Bewerbung für ein zulassungsbeschränktes Fachsemester (mit NC) bei Quereinstieg

Wenn Sie bisher in einem anderen Studiengang Prüfungsleistungen erbracht haben und diese anerkennen lassen um in einem neuen Studiengang ins höhere Fachsemester einzusteigen, reichen Sie bitte folgende Unterlagen bis zum Ende der Bewerbungsfrist ein (Es gilt der Eingang an der TU Berlin. Der Poststempel gilt nicht zur Wahrung der Frist.)

  1. Ausdruck des Registrierungsbogens - Registrieren Sie sich im Registrierungsportal 1 und drucken den Registrierungsbogen aus. (Da aufgrund einer Systemumstellung das Registrierungsportal erst im Laufe des Dezember freigeschaltet wird, kann dieser Schritt ausgelassen werden, wenn Sie sich bereits im Dezember bewerben)
  2. Antrag auf Zulassung zum höheren Fachsemester
  3. Studienbescheinigung der Hochschule, an der zuletzt die Immatrikulation bestand im Original oder in amtlich beglaubigter Kopie.

    • mindestens mit folgenden Angaben: Bezeichnung des Studienganges, des Abschlussziels, der Anzahl der Fachsemester und Hochschulsemester

  4. Fachsemestereinstufung des Prüfungsausschusses der TU Berlin.

    • Wie erhalte ich die Fachsemestereinstufung?
      Reichen Sie die Anträge auf Überprüfung bisher erbrachter Leistungen (Teil A und Teil B) zusammen mit einem Nachweis über alle Ihre bisher erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen beim zuständigen Prüfungsausschuss der TU Berlin ein und beantragen Sie die Fachsemestereinstufung. Die Bearbeitung kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Wenden Sie sich daher bitte frühzeitig an den Prüfungsausschuss, damit die Fachsemestereinstufung rechtzeitig vor dem Ende der Bewerbungsfrist vorliegt.
      Antrag auf Überprüfung bisher erbrachter Leistungen (Teil A)
      Antrag auf Überprüfung bisher erbrachter Leistungen (Teil B)

      Die Kontaktdaten des zuständigen Prüfungsausschusses der TU Berlin finden Sie über das Studienangebot der TU Berlin (Wunschstudiengang anklicken).

      Der Prüfungsausschuss stuft Sie auf der Grundlage Ihrer Leistungen in ein bestimmtes Fachsemester ein, für das Sie sich bewerben können. Das Fachsemester muss innerhalb der für den jeweiligen Studiengang der TU Berlin gültigen Regelstudienzeit liegen.

      Haben Sie während Ihres gesamten bisherigen Studiums eine Prüfung endgültig nicht bestanden, muss der Prüfungsausschuss im Antrag auf Überprüfung bisher erbrachter Leistungen - Teil A zusätzlich die Feststellung treffen, dass die endgültig nicht bestandene Prüfung kein Hinderungsgrund für die Aufnahme des Studiums im beantragten Studiengang ist.
      Der Antrag auf Überprüfung bisher erbachter Leistungen (Teil B) verbleibt zusammen mit dem Nachweis über alle Ihre bisher erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen beim zuständigen Prüfungsausschuss der TU Berlin.

 

Sind Studienplätze vorhanden, erhalten Sie etwa Mitte März eines Jahres für ein Sommersemester bzw. Mitte September eines Jahres für ein Wintersemester vom Servicebereich Bachelor der TU Berlin einen Zulassungsbescheid und weitere Informationen zur Immatrikulation.

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe